[protected email address] | +49 (0)2403 504740

Insekten- und Fliegenschutz für Pferde

Wir lassen Sie nicht im Stich!


Wer liebt sie nicht – die Vorfreude auf einen ungestörten Ausritt mit seinem vierbeinigen Freund, um die Sonne und das schöne Wetter zu genießen. Kaum hat man den Stall hinter sich gelassen, kommt die erste Insektenattacke. Das Pferd wird nervös und der Reiter fängt genervt an, nach den Fliegen, Bremsen und Mücken zu schlagen. Ist das einfach nur nervig oder womöglich auch gefährlich? Tatsächlich ist das Gefährdungspotenzial, das durch die Insekten entsteht, nicht zu unterschätzen: Insekten stellen sogenannte „Vektoren“ dar, die eine Art Transportmittel für viele Viren und Bakterien sind. Diese können unterschiedliche Erkrankungen übertragen. Wird das Pferd oder der Mensch von einer Fliege oder Zecke gestochen, können die Krankheitserreger mit dem Speichel der Insekten in die Blutbahn gelangen, sich vermehren und zu einer Erkrankung führen. Aber nicht nur die Erreger, sondern auch das Stechen und Speicheln der Insekten können schwere allergische Reaktionen, wie Sommerexem, hervorrufen. Das führt sowohl für das Pferd als auch für den Reiter zu einer enormen Belastung.

 

Repellentien und Insektizide

 

Grundsätzlich gibt es zwei wirkstoffbasierende Wege, wie wir uns und unser Pferd gegen Bremsen, Fliegen und Zecken schützen können. Man spricht in der Fachwelt von Repellentien und Insektiziden. Wichtig bei der Insektenabwehr für Pferd und Reiter sind nur die Repellentien. Hierbei handelt es sich um Substanzen, die von außen durch den Anwender auf das Fell bzw. die Haut aufgetragen werden. Durch die Körpertemperatur wird nun der Wirkkomplex freigesetzt, der die Insekten vom Pferdekörper fernhält. Dabei wird der direkte Kontakt von Insekten und dem Pferd verhindert. Somit schützt man sein Tier vor der Übertragung der Krankheitserreger.

 

Bei den Repellentien unterscheidet man natürliche und synthetisch hergestellte Wirkstoffe. Auch wenn der heutige Trend zu natürlichen, biologischen Substanzen geht, ist die Wirksamkeit und Wirkdauer von synthetisch hergestellten Substanzen deutlich höher. Bei den meisten Naturstoffen handelt es sich um auf Geruch basierende Produkte, z. B. durch ätherische Öle, die ein sehr hohes allergisches Potenzial aufweisen. Außerdem verfliegen diese Gerüche sehr schnell oder werden durch Schweiß übertüncht.

 

Die synthetisch hergestellten Wirkstoffe sind dagegen auf die Anforderungen des Anwenders abgestimmt. Sie geben lang anhaltenden Schutz auch bei Schweißbildung und sind weniger allergen.

Bild Bild

Online-Shop

In unserem Online-Shop finden Sie alles, was das Reiter-Herz begehrt. Besuchen Sie uns!

mehr erfahren
Bild Bild

Anhänger/Geräte

Wir führen verschiedene qualitativ hochwertige Anhänger und Geräte namhafter Hersteller.

mehr erfahren